Advents-Trinken IV

Drei Advents-Flaschengeister sind bisher erschienen, und nun befreie ich den vierten und letzten. Mögen sie den „Geist der Wei(h)nacht“ beschwören, allen ein freudiges Fest zu bescheren!

4. Advent

Tawny Port 10 Year Old, Quinta do Portal, Porto, Portugal

IMAG0288

Die Rebsorten: Portwein ist ein Verschnitt aus mehreren Rebsorten, und zur Produktion sind über 80 Sorten zugelassen. Folgende fünf sind die wichtigsten: Tinta Roriz, Touriga Nacional, Touriga Franca, Tinta Cão und Tinta Barroca. Diese fünf autochthonen (also in diesem Gebiet heimischen) Rebsorten sind rot, für weißen Port sind Malvasia und Sercial am bedeutendsten.

Das Anbaugebiet: Die DOC Porto und die DOC Douro sind geographisch identisch. DOC Porto bezieht sich ausschließlich auf Portweine, DOC Douro auf die Stillweine aus der entsprechenden Region, die in den letzten Jahren enorm an Qualität zugelegt haben. Das Anbaugebiet liegt im Norden Portugals und zieht sich entlang des Flusses Douro, der in Spanien als Duero bekannt ist. Die Reben wachsen auf extrem steilen, terrassierten Schieferhängen bei heißem kontinentalen Klima.

Die Weinberge werden je nach Lage in verschiedene Qualitätsstufen eingeteilt. Die für Portwein verwendeten Trauben entstammen unterschiedlichen Lagen mehrerer Weingüter. Deshalb ist diese Klassifikation zwar für die Erzeuger, nicht aber für den Verbraucher wichtig, und auf dem Etikett auch nicht ersichtlich. Das Portwein-Institut IVDP (Instituto dos Vinhos do Douro e Porto) legt jahrgangsspezifisch Qualitätsstandards bezüglich Ertragsmengen und Lagerbeständen fest, und überwacht deren Einhaltung.

Weinbereitung: Portwein zählt zu den (auf-)gespriteten Weinen. Das bedeutet, dass dem noch gärenden Traubenmost Weindestillat zugesetzt wird. Der hohe Alkoholgehalt des Destillats tötet die Hefen ab, was die Gärung des Traubenmostes stoppt. Dadurch behält der Wein seine Süße, weist aber trotzdem hohen Alkoholgehalt auf.

Die fertigen Ports transportiert man traditionsgemäß zur Reifung vom Anbaugebiet nach Vila Nova de Gaia, wo sich die großen Lagerräume (lodges) der Portweinhäuser (shippers) befinden. Vila Nova de Gaia liegt Porto gegenüber, auf der anderen Seite des Douro. Die Weine reifen entsprechend des jeweils angestrebten Stils unterschiedlich lange in 550-l-Eichenfässern (pipas).

Das Weingut: Auf dem Familienweingut Quinta do Portal (quinta ist portugiesisch für Weingut) wird seit Ende des 19. Jahrhunderts Port produziert. Die „Boutique Winery“ produziert verschiedene Portweine, aber auch ausgezeichnete Stillweine, die stets aus den traditionellen Sorten bereitet werden. Seit den 1970er Jahren investiert die Familie in Weinberge der Douro-Region, 2006 wurde die Kellerei modernisiert.

Der Wein: Die undurchsichtige schwarze Flasche wirkt majestätisch. Ihr mahagonifarbener Inhalt ist von brillantener Klarheit. Eine mystische Aromenfülle entsteigt dem Glas und entführt mich auf eine abenteuerliche Seereise auf einem Piratenschiff. Zwischen den beladenen Backpflaumen, Walnüssen und Branntweinfässern verstaue die ich die frisch gekaperte Ladung von Kaffee, Zuckerrohr und süßen Gewürzen wie Vanille, Tonkabohnen und Nelken.

Oh, der Captain ruft nach Dessert. Ein Glas dieses Ports würde als Dessert durchgehen, doch ich fürchte seinen Zorn. So reiche ich ihm dazu salzig geröstete Mandeln, Käse und Bananensplit, über den ich etwas von dem Port als Soße gieße. Bevor ich mit den Köstlichkeiten zum Captain gehe, nehme ich selber noch einen kräftigen Schluck. Sein langer Abgang läßt mir Zeit, wieder in die Realität zurück zu finden.

Die Altersangabe „10 Year Old“ bezeichnet das Durchschnittsalter der vermählten Weine. Der Begriff „Tawny“ bedeutet, dass es sich dabei um einen fassgereiften Portwein mit bräunlicher Farbe handelt, die er durch die oxidative Fassreifung erhalten hat.

Portwein wird hierzulande leider noch viel zu oft als Koch- und Backzutat gesehen und selten getrunken, jedoch mit steigender Tendenz. Das sieht z.B. in England ganz anders aus, wo er in vielen Familien sogar ein traditioneller Bestandteil des Weihnachtsfestes ist.

IMAG0303_1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s